Möbel kaufen und verkaufen Neue Anzeige aufgeben
Allgemein

moebelanzeigen.at Startseite Startseite

Kostenlos inserieren LogIn & Registrierung

Sehr beliebt

Perserteppiche (7)
Teppich (25)

Welche Teppicharten gibt es?


Wer sich einen neuen Teppichboden anschaffen möchte, hat die Qual der Wahl unter einer Vielzahl unterschiedlicher Teppicharten. Da ist für jeden Geschmack und jegliche Bedürfnisse der Richtige dabei. Damit Sie leichter den für Sie besten Teppich finden, haben wir die gängigsten Teppicharten und deren Eigenschaften hier einmal beleuchtet.

© luckeyman (Fotolia)

Diese Oberflächenstrukturen gibt es im Wesentlichen

  • Cut-Loop = Schnittschlinge
  • Bouclé = Schlingenware
  • Velours = Schnittflor
Der Cut-Loop ist im Grunde eine Mischung aus Bouclé und Velours, besteht also aus Schnitt und Schlinge. Als Reliefware wird er bezeichnet, wenn die Strukturierung in verschiedenen Höhen erfolgt.

Beim Bouclé kann die Oberfläche aus in sich geschlossenen Garnschlingen oder auch Faserschlingen bestehen. Seine angenehm dichte Schicht erhält er, weil die kleinen Schlingenkrümmungen nach oben ragen.

Der Veloursteppich wiederum erhält seine dichte Oberfläche, da er aus geschnittenen und nach oben hin offenen Fasern besteht.

Diese Eigenschaften haben die unterschiedlichen Teppicharten



Wer einen Teppich sucht, der vor allem pflegeleicht und leicht zu saugen ist, sollte den Bouclé wählen. Auf seinen geschlossenen Schlingen gleitet der Staubsauger leicht dahin, aber er ist eher ein etwas härterer Teppich.

Weicher und daher für Menschen geeigneter, die gern und viel barfuß laufen, ist der Veloursteppich. Da die Schnittflächen seiner Fasern allerdings nach oben hin offen sind, ist er auch nicht gerade pflegeleicht und schwerer zu saugen.

Nicht ganz so weich wie der Velours, aber auch nicht so hart wie der Bouclé, ist der Cut-Loop. Auch seine Saugbarkeit ist weder als schwer noch als leicht zu bezeichnen, da er sowohl aus Schlingen als auch geschnittenen Fasern besteht.

Eine große Rolle, ob ein Teppich am Ende strapazierfähig ist oder nicht, spielt auch die Trägerschicht, also die Schicht, auf die die Oberfläche aufgebracht wird.


So gibt es beispielsweise:

1. Teppiche, die im Tufting-Verfahren hergestellt werden. Hierbei wird die Oberfläche mittels zahlreicher Nadeln, die eng angeordnet sind, eingenäht oder eingedrückt und anschließend fest verankert. Die Trägerschicht kann hierbei aus Textil, Schaum oder Vlies bestehen.

2. Webteppiche haben keine Trägerschicht, da sie ausschließlich aus unterschiedlichen Garnen zusammengewebt werden. Weder offene Fasern noch Schlingen ragen hier nach oben, weshalb gewebte Teppiche meist auch sehr strapazierfähig und pflegeleicht sind. Preislich gesehen liegen diese Teppiche aber auch eher im oberen Segment.

3. Der Nadelvlies oder Nadelfilz-Teppich besteht einzig und allein aus einer Träger- und Nutzschicht. Dieser Teppich ist nicht gerade komfortabel und weich kann man ihn auch nicht unbedingt nennen, aber dafür ist er umso robuster und weist sogar Schmutz ab.

Hier noch ein paar Tipps zur Trägerschicht



Wer eine hohe Trittschalldämmung haben möchte, sollte einen Schaumrücken als Trägerschicht wählen.
Achten Sie beim Kauf auf eine gute Wärmedämmeigenschaft der Trägerschicht, dass spart Energiekosten.
Wenn in Ihrer Wohnung die Türen dicht über dem Boden verlaufen, wählen Sie unbedingt einen niederflorigen Teppich mit niedriger Trägerschicht.

Kunst- oder Naturfasern wählen?



Ob Sie einen Teppich aus Kunstfasern, bspw. Polyester, Zellulose oder Polyamid, wählen oder lieber aus Naturfasern, wie Bast, Schafwolle, Kokosfaser, trägt letztlich dazu bei, wie pflegeleicht und strapazierfähig der Teppich ist. Dies schlägt sich aber auch im Preis nieder, denn Kunstfasern sind deutlich günstiger als Naturfasern!
Wählen Sie beispielsweise einen Teppich, der aus 90% Kunstfasern und 10% Naturfasern hergestellt wurde, weist dieser zudem auch noch eine hohe Druckfestigkeit auf.
Auf Twitter teilen

Nächster Artikel: Parkett oder Laminat? Vorteile & Nachteile



Website © 2019 by melwindesign.com | All rights reserved